scrum master

Scrum Master: Begriff, Aufgaben, Skills, Ausbildung, Gehalt und Perspektiven

Carolin Kost
Lesezeit: ca. 9 Minuten

Dieser Beitrag bietet dir Informationen zum Scrum Master als Coach und Moderator fĂŒr agile Entwicklungsprozess. Wir geben dir einen Überblick ĂŒber den Scrum-Prozess und die Aufgaben, die mit dieser Rolle einhergehen. Auch haben wir Informationen zu benötigten Skills, Ausbildung, Zertifizierungen und Gehalt zusammengestellt. Zuletzt geben wir einen Ausblick auf die Zukunftsperspektiven des Berufs.

Was genau ist der Scrum-Prozess?

Laut dem Personaldienstleister Job Wizards ist der Scrum-Prozess eine agile Methode fĂŒr die Produktentwicklung. Sie soll dabei komplexe Probleme mit geringen KapazitĂ€ten lösen: Scrum vereinfacht Arbeitsprozesse und schafft flache Hierarchien innerhalb einer Organisation.

Der Scrum-Prozess wurde ursprĂŒnglich fĂŒr die Softwareentwicklung genutzt, wird heute jedoch branchenĂŒbergreifend angewandt. Entwickelt wurde er in den 1990er Jahren von Jeff Sutherland und Ken Schwaber. Der von ihnen entworfene “Scrum Guide” ist unter der URL Scrum.org kostenfrei verfĂŒgbar. Die im Ratgeber beschriebene Projektmanagement-Methode ist dabei ĂŒberaus erfolgreich: Laut Gulp Experts United werden heute fast 90 % der agilen Projekte mit Scrum gemanagt.

Beliebte Tools fĂŒr die Umsetzung der Scrum-Methodik sind zum Beispiel Jira, Wrike, Monday, Trello, Asana oder Rocketlane. Aber auch ein einfaches Whiteboard kann Kanban Boards und Scrum abbilden.

Der Scrum Master unterstĂŒtzt und moderiert den agilen Prozess, hat aber keine AutoritĂ€t gegenĂŒber den Teammitgliedern. Vielmehr fungiert er in seiner Rolle als Wegbereiter fĂŒr das Framework des Scrum sowie als agiler Coach und ist Ansprechpartner fĂŒr Teams und Product Owner.

Dein Unternehmen ist auf der Suche nach Personal?

Hier geht’s zum unverbindlichen Schnellcheck eurer offenen Stelle:

Das Scrum Framework

Scrum wird von Sutherland und Schwaber als ein empirischer Optimierungsprozess beschrieben, der Arbeitsprozesse auf die wichtigsten Komponenten reduziert. Als Basis fĂŒr die Optimierung dienen vorhergegangene Projekterfahrungen.

Scrum fĂŒhrt Menschen zusammen, deren Erfahrungen und FĂ€higkeiten sich optimal ergĂ€nzen. Das Endziel des Projekts wird zwar durch Stakeholder und Product Owner vorgegeben, jedoch ist das Entwicklungsteam eigenstĂ€ndig organisiert.

Der Scrum Prozess

Der Scrum Guide beschreibt die folgenden vier Phasen des Prozesses:

1) Erstellen des Product Backlogs

Im ersten Schritt definiert der Product Owner das Produkt oder die Dienstleistung, die mit Hilfe des Scrum-Prozesses entwickelt werden sollen. Die Definition des Product Owners wird im Product Backlog festgehalten. Eine “Definition of Done” ergĂ€nzt die Projekt-Spezifikationen und fĂŒhrt aus, welche Eigenschaften und ggf. Use Cases das finale Produkt haben soll.

ZustĂ€ndig fĂŒr die Realisierung der Definition of Done ist das Scrum-Team. Dieses ist funktionsĂŒbergreifend zusammengestellt und besteht aus bis zu 10 Mitarbeitern.

2) Scrum Team Sprint

Der Scrum Sprint ist eine Projektphase mit einer Dauer von bis zu vier Wochen, wÀhrend der intensiv an der Produktentwicklung gearbeitet wird. Das Sprint Planning gibt dieser Phase die notwendige Struktur. Hierbei wird festgelegt, welche Teile des Product Backlog in der aktuellen Projektphase angegangen werden sollen. In einem Sprint Backlog werden die dazu notwendigen Zwischenschritte, Aufgaben und To Dos festgehalten.

WÀhrend des Sprints stehen Daily Standups auf der Tagesordnung. Dabei handelt es sich um kurze Meetings, wÀhrend denen der Arbeitsfortschritt evaluiert wird. Wenn notwendig, werden dann Anpassungen der Strategie vorgenommen.

3) Sprint Review

Nach jedem Sprint wird der Arbeitsfortschritt durch das Scrum Team und den Product Owner gemeinsam evaluiert. Hierbei können sowohl der Product Backlog als auch die Arbeitsprozesse des Teams angepasst werden.

4) Weitere Sprints mit optimierten Arbeitsstrategien

Nach dem Sprint-Review bereitet sich das Team auf den nÀchsten Sprint vor. Es folgen mehrere Zyklen des Scrum Prozesses, bis die Definition of Done erreicht wurde und das Projekt abgeschlossen ist.

Welche Aufgaben ĂŒbernimmt ein Scrum Master?

Dem Professional Scrum Master kommt wĂ€hrend der agilen Projektentwicklung eine entscheidende Rolle zu. Im Folgenden erhĂ€ltst du einen Überblick ĂŒber die wichtigsten Verantwortlichkeiten und Aufgaben dieser Rolle.

EinfĂŒhrung von Scrum

Laut einem Artikel des t3n Magazins fungiert der Professional Scrum Master oft als Coach, der agile Arbeitsprozesse einfĂŒhrt und optimiert. Dies umfasst zum Beispiel die EinfĂŒhrung von Mitarbeitern in den Scrum-Prozess sowie die Implementierung der agilen Scrum-Methode in Unternehmen.

Auch wird eine langfristige Strategie fĂŒr das Projektmanagement des Unternehmens entworfen. Dazu gehören zum Beispiel EntwĂŒrfe fĂŒr die Team-Aufteilung und die Zuweisung von ArbeitsauftrĂ€gen an die einzelnen Gruppen.

Schaffen einer angemessenen ArbeitsatmosphÀre

Scrum Master sollten in ihrer Rolle ein Umfeld schaffen, in dem sich alle einzelnen Teammitglieder ungestört seinen Aufgaben im Entwicklungsprozess widmen kann. Dies vermeidet Unterbrechungen des Teams im Projektprozess und wird durch verschiedene Maßnahmen erreicht. Wichtig ist dies besonders wĂ€hrend des Sprints.

In diesen Aufgabenbereich fallen zum Beispiel administrative Aufgaben der Organisation, die Kommunikation zwischen dem Scrum Team und dem Product Owner und das Moderieren von Konflikten.

Einhaltung der Scrum Grundprinzipien

Der Scrum Master sorgt in seiner Rolle als Coach dafĂŒr, dass die Grundprinzipien des Prozesses im Team eingehalten werden. Folgendes ist dabei unerlĂ€sslich:

  • Transparenz: Jedes Team-Mitglied sollte wissen, woran die Kollegen arbeiten. Zu diesem Zweck organisiert der Scrum Master Daily Scrum Meetings, wĂ€hrend derer Projektentwicklungen besprochen werden. Transparenz schließt auch Ehrlichkeit hinsichtlich eigener Fehler mit ein, damit diese zĂŒgig korrigiert werden können.

  • PrĂŒfung: Eine hinreichende Transparenz ermöglicht eine exakte PrĂŒfung des Projektfortschritts. Im Rahmen der PrĂŒfung ist der Scrum Master dafĂŒr zustĂ€ndig, zu monitoren, ob die Arbeit den Vorgaben des Product Backlogs entspricht.

  • Anpassung: Zeigt die PrĂŒfung, dass der Arbeitsprozess verbesserungswĂŒrdig ist, sollte der Kurs zĂŒgig korrigiert werden. Der Scrum Master gibt dafĂŒr Hilfestellungen und Anregungen.

Zur Sicherstellung der Grundprinzipien erfolgt eine Organisation regelmĂ€ĂŸiger Scrum Events, etwa Team Meetings und EinzelgesprĂ€che. Diese erlauben eine offene Kommunikation und schnelle Optimierung der Arbeitsprozesse.

Welche Skills sollte ein Agile Coach mitbringen?

Um die Rolle erfolgreich ausĂŒben zu können, sollten Professional Scrum Master ĂŒber die folgenden Skills verfĂŒgen:

Exzellente Kommunikations- und VermittlungsfÀhigkeiten

Ein wichtiger Aspekt der Arbeit ist es, enge Kontakte zu Kollegen in verschiedenen Abteilungen zu pflegen. Dies erlaubt es, passende Teams fĂŒr Projekte zusammenzustellen.

Scrum versteht sich als kollaborativer Prozess, der von offener Kommunikation und Team-Spirit lebt. Dazu gehört es auch, das Scrum-Framework an die Leitung der Organisation und die Mitarbeiterschaft zu kommunizieren. Da die agile Arbeitsweise relativ komplex ist, sind hierfĂŒr gute KommunikationsfĂ€higkeiten notwendig.

Bereitschaft zum stÀndigen Lernen

Der Scrum-Prozess wird regelmĂ€ĂŸig weiterentwickelt. Auch unternehmensintern hinterfragen die Scrum-Teams ihre Arbeitsweise immer wieder und optimieren den Entwicklungsprozess konstant. Als Team-Manager sollten Scrum Master deshalb eine Bereitschaft zum stĂ€ndigen Lernen zeigen. Dies kann zum Beispiel durch den Besuch von Fortbildungen, Trainings, Schulungen und Fachmessen demonstriert werden, wĂ€hrend derer auch vom Austausch mit anderen Scrum Mastern profitiert werden kann.

Verkörperung der Scrum Werte

Mut, Fokus, Offenheit, Respekt und Engagement sind laut Sutherland und Schwaber die fĂŒnf Grundwerte, auf denen der Scrum Prozess aufbaut. Als Team-Moderatoren sollten Scrum Master diese Werte verkörpern. Dazu gehört es zum Beispiel, den Team-Mitgliedern Respekt entgegenzubringen und mit eigenen Fehlern offen umzugehen.

Wie sieht die Ausbildung bzw. Weiterbildung zum Scrum Master aus?

FĂŒr den Beruf des Scrum Masters gibt es kein eigenstĂ€ndiges Studium und keine offiziell anerkannte Scrum Master Ausbildung. Vielmehr qualifizieren sich Entwickler, Produktmanager oder Projektmanager durch einschlĂ€gige Berufserfahrung sowie Fortbildungen, Trainings und Schulungen fĂŒr die Position. Ein abgeschlossenes Studium können dennoch die meisten Scrum Master neben einem Zertifikat, das den Abschluss eines Trainings und die Qualifikation belegt, vorweisen. Das Studienfach ist zweitrangig, sollte jedoch zum Projektfokus passen. FĂŒr den Einsatz in der agilen Softwareentwicklung eignet sich zum Beispiel ein Informatik-Studium.

Auch eine Weiterbildung als Certified Scrum Master in agilen Methoden ist sinnvoll. Da jedoch keine gesetzliche Regelung hinsichtlich dieser Zertifizierung besteht, ist sie keine zwingende Bedingung fĂŒr die BerufsausĂŒbung. Wichtiger ist vielmehr, dass Scrum Master bereits gezeigt haben, dass sie die Scrum Methoden beherrschen. Dennoch ist ein Zertifikat, das durch ein Training, einen Kurs oder eine Schulung erworben werden kann, ein werden kann, ein wichtiger Baustein und kann einen entscheidenden Vorteil im Lebenslauf darstellen.

Eine anerkanntes Zertifikat stellt die Scrum Master Zertifizierung dar, die ĂŒber ein Training oder eine Schulung der Scrum Alliance erworben werden kann. Die Scrum Alliance ist ein international anerkannter Anbieter von Trainings, Seminaren und Schulungen, ĂŒber die sich Teilnehmende als agile FĂŒhrungskraft qualifizieren können und nach Abschluss der PrĂŒfung die Scrum Master Zertifizierung erhalten. 

Neben der Scrum Master Zertifizierung der Scrum Alliance gibt es verschiedene weitere Zertifizierungen, die sich positiv auf die Karriere und vor allem die Gehaltsaussichten auswirken. Dazu gehören etwa die AbschlĂŒsse der PrĂŒfungen als PSM I (Professional Scrum Master), PSM II und PSM III oder der Abschluss der PrĂŒfung mit der Zertifizierung als Certified ScrumMaster. Eine Zertifizierung dieser Art weist fundierte Fachkenntnisse der Scrum-Methoden und der agilen Arbeitsweise nach und lĂ€sst sich in der Regel ĂŒber nebenberufliche Kurse, Schulungen und Trainings erwerben.

Die meisten Organisationen unterstĂŒtzen den Erwerb einer anerkannten Zertifizierung. Manche ermöglichen sogar die DurchfĂŒhrung von Inhouse-Schulungen oder stellen FachkrĂ€fte fĂŒr Online-Trainings, Seminare oder Master-Kurse frei. 

Wieviel kann ein Scrum Master verdienen?

Laut Stepstone verdienen Scrum Master in Deutschland im Mittelwert 55.400 Euro. Im Einzelfall kann das Gehalt jedoch stark von diesem Wert abweichen. Laut dem Magazin Get in IT sind vor allem die folgenden Faktoren entscheidend fĂŒr die Höhe des Verdienstes:

Branche

Die Branche, in der ein Scrum Master tĂ€tig ist, hat großen Einfluss auf das Gehalt. Die Automobil-Branche zahlt dabei besonders gut: Bis zu 57.940 Euro Einstiegsgehalt sind hier möglich. Mit 49.100 Euro bietet die Transport- und Logistik-Branche das niedrigste Gehalt.

Unternehmen

Die UnternehmensgrĂ¶ĂŸe hat ebenfalls einen Einfluss auf das Gehalt des Scrum Masters: Große Unternehmen vergĂŒten mit 58.470 Euro im Schnitt deutlich mehr als MittelstĂ€ndler. Start-ups zahlen noch einmal weniger, bieten jedoch hĂ€ufig interessante Aufstiegschancen.

UniversitÀtsabschluss

Der UniversitĂ€tsabschluss eines Scrum Masters ist ein weiterer Einflussfaktor. WĂ€hrend Bachelor-Absolventen im Schnitt 46.980 Euro verdienen, sind es fĂŒr Master-Absolventen bereits 52.200. Ein Doktortitel eröffnet Gehaltschancen von bis zu 58.320 Euro.

Zertifizierung

Das Gehalt steigt mit Anzahl und KomplexitĂ€tsgrad der Zertifizierung, die ein Scrum Master und agiler Coach erwirbt. Wer also eine Zertifizierung anstrebt, zum Beispiel ĂŒber eine anerkannte Schulung, ein Training oder einen Kurs, verbessert seine Gehaltsperspektiven deutlich. Jede Zertifizierung wird ĂŒblicherweise ĂŒber eine PrĂŒfung erworben. Die meisten der Zertifizierungen können auch im Rahmen von Online-Kursen und digitalen Trainings erlangt werden.

Berufserfahrung

Neben Branche, Region und Zertifizierung ist auch die praktische Erfahrung in der Rolle als agiler Projektcoach und Scrum-Verantwortlicher ein entscheidender Faktor im Hinblick auf das Gehalt. Je lĂ€nger die Rolle bekleidet wird, desto mehr Berufspraxis kann ein Scrum Master nachweisen und erhĂ€lt somit eine höhere VergĂŒtung.

Wie sehen die Berufsperspektiven aus?

Agiles Arbeiten ist laut der Global Trade Management Studie der Dualen Hochschule Baden-WĂŒrttemberg international weiter auf dem Vormarsch. Vorangetrieben wird dieser Trend durch die fortschreitende Digitalisierung und die zunehmende AgilitĂ€t in Unternehmensprozessen.

Aller Voraussicht nach wird somit immer mehr Personal benötigt, um die Aufgabe des Managements agiler Prozesse zu ĂŒbernehmen. Erfahrene Projektmanager, wie es Scrum Master sind, sind also gefragter denn je. Auch ist eine BetĂ€tigung als Scrum-Ausbilder möglich, die wegen der fehlenden gesetzlichen Reglementierung jedem offen steht.


Quellen:

https://t3n.de/news/scrum-master-aufgaben-ausbildung-gehalt-800972/

https://scrumguides.org/docs/scrumguide/v2020/2020-Scrum-Guide-US.pdf

https://www.stepstone.de/gehalt/Scrum-Master-in.html

https://www.get-in-it.de/magazin/gehalt/gehalt-scrum-master

https://job-wizards.com/de/scrum-die-methode-gegen-starre-prozesse/

https://www.gulp.de/knowledge-base/19/iii/kanban-scrum-und-co-neun-gruende-die-agile-projekte-scheitern-lassen.html

https://www.projektmagazin.de/glossarterm/definition-of-done

https://try.wrike.com/project-management-capterra/

https://www.atlassian.com/software/jira/agile

https://www.scrummaster-ausbildung.de/ueber-uns/scrum-alliance-zertifizierung/

https://www.scrum.org/resources/blog/scrum-master-zertifizierungen-bestehen-psm-i-psm-ii-und-psm-iii

ttps://www.wrike.com

https://www.rocketlane.com

ttps://www.aeb.com/media/docs/de/studien/studie-2017-agiles-projektmanagement.pdf

Über die Autorin: Carolin Kost
Carolin Kost

Carolin Kost ist Redakteurin fĂŒr HR bei hiral. Sie hat Politik und Soziologie in Großbritannien studiert. Aktuell lebt sie in Berlin, studiert dort zudem an der Humboldt UniversitĂ€t. Ihr besonderes Interesse gilt Recruiting- und Personalmanagementthemen.

Jetzt anfordern

Unverbindlicher Schnell­check eurer offenen Stelle

Das erwartet euch:
  • Analyse eurer offenen Stelle
  • EinschĂ€tzung der Position eures Unternehmens im Bewerbermarkt
  • EinschĂ€tzung der Gehaltsvorstellungen
  • kostenlos, schnell und unverbindlich
Kununu Top und Open Company